Schwerin : Frittierfett zu heiß: Küchenbrand in der Paulsstadt

von 15. Januar 2020, 22:01 Uhr

svz+ Logo
Jens Büttner.jpg

Zu heißes Frittierfett hat am Mittwoch gegen 17.30 Uhr einen Einsatz der Feuerwehr in der Paulsstadt ausgelöst.

Zu heißes Frittierfett hat am Mittwoch gegen 17.30 Uhr einen Einsatz der Feuerwehr in der Straße Zum Bahnhof ausgelöst. Nach Angaben der Polizei geriet die Küche im ersten Stock eines Hauses durch eine Fettverpuffung in Brand. Eine 47 Jahre alte Frau und ein 27 Jahre alter Mann wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebracht. Der Sachs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite