Bauen in Schwerin : Freie Sicht auf die Villa Hammerstein soll bleiben

von 23. November 2021, 13:58 Uhr

svz+ Logo
Auf der Baustelle in der Weinbergstraße 1 schauen die neuen Eigentümer Andreas Mägerlein und Matthias Winkler zusammen mit Landschaftsarchitekt Matthias Proske (v.l.) auf den Plan für die Gartengestaltung.
Auf der Baustelle in der Weinbergstraße 1 schauen die neuen Eigentümer Andreas Mägerlein und Matthias Winkler zusammen mit Landschaftsarchitekt Matthias Proske (v.l.) auf den Plan für die Gartengestaltung.

In der historischen Villa am Rand des Schlossgarten entstehen neun hochwertige Wohnungen und ein traumhafter Garten rundherum. Nach großflächigen Abholzungen können Schweriner den Fortgang der Arbeiten genau beobachten.

Schwerin | Tabula rasa am Rande des Schlossgartens: Der Blick auf die Villa Hammerstein in der Weinbergstraße 1 war seit langem nicht mehr so gut wie heute. Vor wenigen Tagen wurden auf dem etwa 5000 Quadratmeter großen Grundstück fast alle Bäume und Sträucher „entnommen“, also gefällt. Eine riesige Eibe, einige Eichen und eine leicht verwilderte Hainbuchenhecke...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite