Frauenhaus Schwerin : Wenn der Partner das eigene Leben kontrolliert und zerstört

von 24. November 2021, 13:00 Uhr

svz+ Logo
Diese Bank gestaltete die Schweriner Beratungsstelle 'Frauen in Not'. Künftig sollen dort verschiedene Schweriner Platz nehmen, um sich fotografieren zu lassen. Aus den Aufnahmen wird dann ein Plakat entstehen.
Diese Bank gestaltete die Schweriner Beratungsstelle "Frauen in Not". Künftig sollen dort verschiedene Schweriner Platz nehmen, um sich fotografieren zu lassen. Aus den Aufnahmen wird dann ein Plakat entstehen.

Am 25. November ist „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“. Das Schweriner Frauenhaus betreute dieses Jahr schon 36 Frauen und 42 Kinder. Eine Betroffene erzählt, wie sie unter ihrem Lebensgefährten gelitten hat.

Schwerin | Gewalt gegen Frauen – hinter diesem Schlagwort verbergen sich nicht nur Schläge, laute Beschimpfungen und körperliche Verletzungen. Auch mit heimlicher Verleumdung, stetiger Beleidigung und absoluter Kontrolle kann ein Mann seine Partnerin zugrunde richten. Verena Kraus (Name von der Redaktion geändert) hat das am eigenen Leib erfahren. Partner bez...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite