Feldstadt : Kinder zeichnen ihre Stadt

Harte Arbeit für die Jury: Von 120 Bildern müssen Doreen Siegemund, Frank Haacker und Gerd Güll (v.l.) die Sieger küren.
Harte Arbeit für die Jury: Von 120 Bildern müssen Doreen Siegemund, Frank Haacker und Gerd Güll (v.l.) die Sieger küren.

Jury des Malwettbewerbs der FDP wählt aus 120 Zeichnungen Sieger aus

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
28. Mai 2019, 20:00 Uhr

Vor einer schweren Aufgabe stand am Dienstag die Jury des 13. Malwettbewerbs der Schweriner FDP. Unter dem Motto: „Mein Frühling in Schwerin“ waren mehr als 120 Zeichnungen und Gruppenarbeiten zu bewerten. „Die Kinder haben mit Tuschfarben, Stiften und Collagen ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf gelassen und kleine Kunstwerke geschaffen“, so Gerd Güll, der Initiator des Wettbewerbs. Die Sieger werden am 12. Juni um 17 Uhr in der Schleifmühle geehrt.



 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen