Von Hamburg nach Schwerin : Exhibitionist belästigt Frau in der Regionalbahn

/Illustration

/Illustration

In der Nacht zu Sonnabend zeigte ein 27-Jähriger im Zug mehr, als einem Fahrgast lieb war. Am Schweriner Hauptbahnhof wurde er von der Polizei in Empfang genommen.

von
12. August 2019, 14:08 Uhr

Bereits am vergangenen Freitag gegen Mitternacht wurden die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin darüber informiert, dass sich im Regionalexpress 4321 auf der Fahrt von Hamburg nach Schwerin ein Mann befinden soll, die exhibitionistische Handlungen begangen haben soll.

Mann entblößte sein Geschlechtsteil

Der Beschuldigte sowie eine Zeugin wurden von den Bundespolizisten am Hauptbahnhof Schwerin in Empfang genommen. Gegenüber den Beamten gab die Zeugin an, dass sie sich an einen Vierersitzplatz gesetzt hatte. Der Mann befand sich in einer dahinterliegenden Reihe auf der gegenüberliegenden Seite. Also im Sichtbereich der Frau. Die Zeugin bemerkte, dass der Mann sie ständig beobachtete. Schließlich entblößte er seinen Penis und hantierte mit ihm.

Daraufhin verließ die Frau entsetzt das Abteil und wandte sich an die Zugbegleiterin. Der 27-Jährige wurde vorläufig durch die Beamten festgenommen. Außerdem wurde Betreuer des 27-Jährigen verständigt. Ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen wurde eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen