Nordumgehung in Schwerin : Seewarte: „Wenn das kommt, müssen wir ein Jahr schließen“

von 11. Oktober 2021, 11:18 Uhr

svz+ Logo
Der Bereich um die Seewarte auf dem Paulsdamm wurde von den Planern auf dieser Montage umfangreich umgestaltet.
Der Bereich um die Seewarte auf dem Paulsdamm wurde von den Planern auf dieser Montage umfangreich umgestaltet.

Das Großprojekt ist umstritten: Für knapp 80 Millionen Euro soll die Umgehungsstraße im Norden an die A14 weitergeführt werden. Die ersten Vorarbeiten beginnen in Kürze.

Schwerin | Sie leben und arbeiten in einer idyllischen Umgebung. Mehr Seenlandschaft als an der Seewarte und dem Seehotel Frankenhorst geht in Schwerin kaum. „Egal zu welcher Tageszeit, hier herrscht immer Stille“, sagt Petra Schmidt, Geschäftsführerin des Seehotels am Ziegelaußensee. Doch die Ruhe ist getrübt, denn im Hintergrund laufen die Planungen zu einem G...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite