Entscheidung in Schwerin : Kaninchenwerder ja, Schlossanleger nein

von 01. Oktober 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Kaninchenwerder: Idyllische Insel mit viel Natur, aber reparaturbedürftigem Sportboothafen. Der darf nach dem Kompromiss mit dem BUND jetzt saniert werden.
Kaninchenwerder: Idyllische Insel mit viel Natur, aber reparaturbedürftigem Sportboothafen. Der darf nach dem Kompromiss mit dem BUND jetzt saniert werden.

Stadt und Naturschützer einigen sich: Der Hafen auf der Insel wird erneuert. Aber die umstrittene Steganlage ist endgültig vom Tisch.

Mit einem Kompromiss endete jetzt der lange und erbittert geführte Rechtsstreit der Landeshauptstadt mit dem BUND. Die Stadt verzichtet mit dem geschlossenen Vergleich auf den Schlossbuchtanleger am Franzosenweg. Im Gegenzug darf ein neuer Anleger für Fahrgastschiffe am Freilichtmuseum gebaut werden, mit dem eine regelmäßige Verbindung zur Insel Kaninc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite