Friedrichsthaler Spielplatz : Elterninitiative setzt sich für mehr Spielgeräte ein

von 03. Juni 2021, 12:09 Uhr

svz+ Logo
Mit diesen Klettergerüst können die Töchter von Juliane Zgonine und Lisa Babinsky noch nicht viel anfangen, es ist erst für Kinder ab zwölf Jahren geeignet. So entstand die Idee, den Spielplatz in Friedrichsthal zu erweitern.
Mit diesen Klettergerüst können die Töchter von Juliane Zgonine und Lisa Babinsky noch nicht viel anfangen, es ist erst für Kinder ab zwölf Jahren geeignet. So entstand die Idee, den Spielplatz in Friedrichsthal zu erweitern.

Zu viele Kinder, zu wenig Möglichkeiten zum Toben auf der Fläche im Schweriner Stadtteil Friedrichsthal – das möchte eine Gruppe junger Eltern namens „Mehr Spaß für mehr Kids“ nun ändern. Auch der Ortsbeirat ist mit an Bord.

Schwerin | Groß genug ist der Spielplatz in Friedrichsthal ja – doch die Spielgeräte reichen nicht mehr aus. Das findet zumindest eine neu gegründete Elterninitiative aus dem Schweriner Stadtteil. Zu viele Familien sind in den vergangenen Jahren zugezogen. Die Klettergerüste werden dem nicht mehr gerecht. „Es gibt hier etwas für ganz Kleine und dann ein Klett...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite