Schweriner Umland : Düngerpreise gehen durch die Decke, Bauern in Not

von 21. Oktober 2021, 15:57 Uhr

svz+ Logo
Kleine Körner, großer Preis: Für diesen Kalkammonsalpeter werden aktuell 600 Euro pro Tonne aufgerufen, dreimal so viel wie vor einem halben Jahr.
Kleine Körner, großer Preis: Für diesen Kalkammonsalpeter werden aktuell 600 Euro pro Tonne aufgerufen, dreimal so viel wie vor einem halben Jahr.

Steigerungen um fast 300 Euro pro Tonne in einem Monat sind keine Seltenheit. Nicht jeder kann das zahlen. Ertragsverluste für das kommende Jahr sind vorprogrammiert.

Rastow/Lübstorf/Alt Schlagsdorf | So schlimm war es noch nie um die Düngerpreise bestellt. Dabei fing einst alles hoffnungsvoll an. „Es wird eine Zeit kommen, wo man den Acker, wo man jede Pflanze, die man darauf erzielen will, mit dem ihr zukommenden Dünger versieht, den man in chemischen Fabriken bereitet“, wusste der Chemiker Justus von Liebig bereits 1840. Er ist der Begründer der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite