Schwerin : Die Känguru-Chroniken der Landeshauptstadt

von 05. August 2020, 13:00 Uhr

svz+ Logo
Leben sich im Gehege ein: Die neuen Kängurus im Schweriner Zoo kommen aus dem Zoo Niewied, wo es die größte Zucht außerhalb Australiens gibt.
Leben sich im Gehege ein: Die neuen Kängurus im Schweriner Zoo kommen aus dem Zoo Niewied, wo es die größte Zucht außerhalb Australiens gibt.

Im Tierpark der Landeshauptstadt sind jetzt Östliche Graue Riesenkängurus zu sehen und Zoo hat noch mehr mit den neuen Mitbewohnern vor.

Dass ein Känguru in eine Stadtwohnung einziehe, komme eher selten vor, sagt Zoo-Biologin Sabrina Höft. Hintergrund der Antwort auf eine nicht ganz ernst gemeinte Frage sind natürlich die bekannten Känguru-Chroniken des Kabarettisten Marc-Uwe Kling, bei denen sich ein sprechendes Beuteltier in den vier Wänden eines Kleinkünstlers einmietet. Dass Känguru...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite