Schwerin : Der Waldfriedhof in stiller Schönheit

23-124177132_23-125305199_1599752852.JPG von 13. September 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Sprachen über die Geschichte des Waldfriedhofs: SDS-Geschäftsführerin Ilka Wilczek und OB Rico Badenschier
Sprachen über die Geschichte des Waldfriedhofs: SDS-Geschäftsführerin Ilka Wilczek und OB Rico Badenschier

Als in Schwerin die Bevölkerung wuchs, musste ein neuer Ort für die letzte Ruhe her. Auch das Krematorium wurde saniert.

Nach bisher 17 Veranstaltungen zum Tag der Ruhe war diesmal statt des Alten Friedhofs zum ersten Mal der Waldfriedhof Ort der offiziellen Feier. Anlass dafür war der 50. Jahrestag dieser letzten Ruhestätte in Krebsförden. Von 11 Uhr an gab es am Sonntag unter anderem Führungen über den Friedhof und den Auftritt des Violinen-Trios des Konservatoriums Sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite