Schwerin : Corona sorgt für Einbußen beim Weihnachtsmarkt

von 28. November 2021, 18:48 Uhr

svz+ Logo
Wer auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt etwas konsumieren möchte, muss geimpft oder genesen sein. Für einen entsprechenden Nachweis gibt es einen Stempel.
Wer auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt etwas konsumieren möchte, muss geimpft oder genesen sein. Für einen entsprechenden Nachweis gibt es einen Stempel.

Einnahmen sind durch weniger Besucher um 30 Prozent zurückgegangen. Infektionsgeschehen in der Stadt entscheidet darüber, wie es mit dem Markt weitergeht

Schwerin | Wer am Wochenende durch die Mecklenburgstraße bummelte, der konnte bei den vielen Menschen fast Gefühl haben, die Corona-Pandemie ist längst Geschichte. Doch das Virus bleibt gefährlich – und es wirft seinen Schatten auch auf den Schweriner Weihnachtsmarkt 2021: „Die Einnahmen sind um 30 Prozent zurückgegangen“, bilanzierte Marktbetreiber Arno Teegen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite