Sucht in Schwerin : Jüngere trinken in Corona-Krise mehr Alkohol

von 16. April 2021, 15:05 Uhr

svz+ Logo
Besorgniserregende Entwicklung: Laut einer Forsa-Umfrage trinkt jeder achte 16- bis 29-Jährige seit der Pandemie mehr Alkohol.
Besorgniserregende Entwicklung: Laut einer Forsa-Umfrage trinkt jeder achte 16- bis 29-Jährige seit der Pandemie mehr Alkohol.

Bundesweite Umfrage zeigt höheren Konsum bei 16- bis 29-Jährigen – Experten warnen vor Gefahr der Abhängigkeit

Schwerin | Greifen junge Leute in der Corona-Zeit verstärkt zur Flasche und zum Glimmstängel? Die KKH Kaufmännische Krankenkasse berichtet über eine aktuelle Umfrage des Forsa-Instituts, nach der jeder achte 16- bis 29-Jährige in Deutschland seit dem Beginn der Krise mehr Alkohol trinkt, jeder Dritte unter den jüngeren Rauchern sich häufiger eine Zigarette anzün...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite