Corona in Schwerin : Impfungen bei Hausärzten laufen nur stockend

von 20. April 2021, 16:16 Uhr

svz+ Logo
Er freute sich über die Möglichkeit von seinem Arzt Siegfried Mildner geimpft zu werden: Der 71-jährige Michael Ahrenbeck.
Er freute sich über die Möglichkeit von seinem Arzt Siegfried Mildner geimpft zu werden: Der 71-jährige Michael Ahrenbeck.

Der Impfstoffmangel macht langfristige Planungen zunichte. Zudem wollen einige Personen nicht mit Astrazeneca geimpft werden.

Schwerin | Die Spritzen liegen auf dem Tisch. Auch das Desinfektionsmittel ist griffbereit. Einer Impfung gegen das Coronavirus steht für das Ehepaar Ahrenbeck nichts mehr im Wege. Der 71-jährige Michael und seine 66-jährige Frau Evelyn lassen sich von ihrem Hausarzt Siegfried Mildner in seiner Praxis am Köpmarkt impfen – und das mit dem umstrittenen Vakzin von ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite