Bauen in Schwerin : Bund gibt grünes Licht für Nordumgehung

von 09. Januar 2022, 14:36 Uhr

svz+ Logo
Mit dem geplanten Brückenbauwerk an der Seewarte soll sowohl die baufällige Brücke über den Langen Graben im Vordergrund ersetzt als auch die Verbindung zwischen dem Schweriner Innen- und dem Außensee im Hintergrund  überbrückt werden.
Mit dem geplanten Brückenbauwerk an der Seewarte soll sowohl die baufällige Brücke über den Langen Graben im Vordergrund ersetzt als auch die Verbindung zwischen dem Schweriner Innen- und dem Außensee im Hintergrund überbrückt werden.

Die Schweriner Nordumgehung wird gebaut. Hoffnungen von Bürgerinitiativen, dass eine Regierungsbeteiligung der Grünen das Projekt stoppt, haben sich zerschlagen.

Schwerin | Das kam unerwartet und überraschend deutlich. Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, Daniela Kluckert, verkündete bei der Verkehrsfreigabe der Crivitzer Chaussee: „Wir binden die Landeshauptstadt mit dem Ausbau der Bundesstraße 321 besser an den Fernverkehr an. Jetzt muss sich das Wirtschaftsministerium des Landes auf den ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite