Grünes Licht für Energiefabrik : In Lübesse werden künftig Wasserstoff und Flüssigerdgas erzeugt

von 22. November 2021, 17:54 Uhr

svz+ Logo
So könnte die Energiefabrik für Lübesse aussehen. Das Unternehmen Exytron hat einen Entwurf einer solchen Anlage einmal skizziert.
So könnte die Energiefabrik für Lübesse aussehen. Das Unternehmen Exytron hat einen Entwurf einer solchen Anlage einmal skizziert.

Der Bau der Energiefabrik wurde genehmigt. Arbeiten an der innovativen Versorgungszentrale sollen im ersten Quartal 2022 beginnen.

Lübesse | Die Firma Lübesse Energie hat die Genehmigung zum Bau einer Wasserstoff- und Methanerzeugungsanlage im Gewerbegebiet Lübesse erhalten. Am 18. November 2021 hat das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg die Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz erteilt. Damit sei ein weiterer wesentlicher Schritt getan, um das Dorf Lübess...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite