Schwerin : Corona hemmt die Ausbildung von Fachkräften

von 21. März 2021, 16:29 Uhr

svz+ Logo
Gähnende  Leere im Klassenraum: Deutschunterricht für Migranten wird größtenteils online durchgeführt. Lehrerin Sabine Koch erläutert ihrem Schüler Kifle Arbed, warum seine Sprachprüfung derzeit nicht stattfinden kann.
Gähnende Leere im Klassenraum: Deutschunterricht für Migranten wird größtenteils online durchgeführt. Lehrerin Sabine Koch erläutert ihrem Schüler Kifle Arbed, warum seine Sprachprüfung derzeit nicht stattfinden kann.

Ausgesetzte Sprachprüfungen und das Verbot von Praktika behindern die Ausbildung in den Betrieben.

Schwerin | Kifle Arbed ist aus Eritrea vor dem Bürgerkrieg geflohen und hat in Schwerin eine neue Heimat gefunden. Er will hier leben und arbeiten. Deshalb hat er fleißig Deutsch gelernt. Trotz Pandemie. Am 16. Januar hat er seinen Sprachkurs mit guten Zensuren beendet. Doch seither – also seit mehr als drei Monaten, wartet er auf die Prüfung. Doch die darf wege...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite