Schwerin : Aufruf: Wer nimmt diese Kätzchen?

Kätzchen Mona in der linken Ecke oben. Katze Lisa in der rechten Ecke oben. Der schwarze Kater hört auf den Namen Peter.
Kätzchen Mona in der linken Ecke oben. Katze Lisa in der rechten Ecke oben. Der schwarze Kater hört auf den Namen Peter.

SVZ-Leserin Gisela Tiedemann hat drei Tiere gerettet, aber muss sie abgeben

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
18. Juli 2019, 20:00 Uhr

„Es war im Winter, es war kalt und dunkel, als ich beim Spaziergang drei hilflose kleine Kätzchen in einem Gebüsch in der Hafenstraße jammern hörte“, erzählt SVZ-Leserin Gisela Tiedemann. Sie suchte nach der Katzenmutter, konnte sie aber nicht finden. „Offensichtlich waren die drei armen Katzenkinder ausgesetzt worden, denn sie befanden sich in einem jämmerlichen Zustand“, schildert sie. Gisela Tiedemann, die zu Hause selbst Katzen hat, wollte nicht wegschauen, sondern helfen. „Ich konnte die Tiere doch nicht verhungern und erfrieren lassen“, sagt sie.

Also fing die Tierfreundin die drei Samtpfoten ein und brachte sie in die Tierklinik. Dort wurde sie versorgt, aufgepäppelt, entwurmt und geimpft und später im Tierheim sterilisiert beziehungsweise kastriert, doch aufnehmen konnte die Station die drei neuen Katzen nicht mehr, weil einfach kein Platz war.

Wer kann helfen?

„Ich habe sie jetzt in einer Tierpension untergebracht, doch das kostet Geld“, sagt Gisela Tiedemann. „Die Katzen Peter, Mona und Lisa brauchen ein neues Zuhause. Wer kann helfen?“, fragt die Tierfreundin. Sie fährt regelmäßig in die Tierpension, spielt mit den Kätzchen und bringt Leckerlies mit, doch das sei eben keine Lösung.

Gisela Tiedemann schwärmt von den Tieren: „Alle drei sind ganz süß. Sie sind etwa ein Jahr alt, sehen niedlich aus, sind verspielt und stubenrein, toben aber auch gern im Freien. Die Tiere sind zutraulich und freuen sich über Streicheleinheiten, sind aber Fremden gegenüber zunächst etwas zurückhaltend“, beschreib sie. Am besten wäre für die kleine Gruppe, wenn sie zusammen bleiben könnte, doch das sei aus ihrer Sicht und aus langjähriger Erfahrung mit Katzen keine Bedingung für eine Vermittlung in eine neue Familie. Informationen zu den Tieren gibt es unter Telefon 0157/74012094.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen