Biohof Medewege in Schwerin : Alter Kuhstall wird zur Bio-Marktscheune

von 01. Juni 2021, 13:06 Uhr

svz+ Logo
Sie freuen sich auf den Umbau und haben für die neue Marktscheune schon viele Ideen: Nicolai Jahn und Dörte Nieland leiten schon heute eigene Betriebe auf dem Biohof Medewege.
Sie freuen sich auf den Umbau und haben für die neue Marktscheune schon viele Ideen: Nicolai Jahn und Dörte Nieland leiten schon heute eigene Betriebe auf dem Biohof Medewege.

Die größte Halle auf dem Geländes des Biohofes Medewege soll jetzt saniert und neuer Anziehungspunkt für Besucher werden. Schon Ende 2022 sollen Kunden hier einkaufen, schlemmen und übernachten können.

Groß Medewege | „Dieses Jahr wird es wohl noch halten. Länger ist es hoffentlich nicht nötig.“ Nicolai Jahn schaut nach oben: Im Dach des alten Kuhstalls gleich am Eingang zum Biohof Medewege klafft ein riesiges Loch. Mehrere Balken baumeln in der Luft, andere stehen funktionslos im Weg. „Das Gebäude war schon lange sehr baufällig, deshalb haben wir hier auc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite