Bauen in Schwerin : Alte Fähre: Mühlen der Bürokratie mahlen

von 20. September 2021, 19:12 Uhr

svz+ Logo
Schwalbennestartige Balkone gaben der Diskothek, die nach der Wende in die frühere Ausflugsgaststätte einzog, den Namen. Jetzt herrscht im Gebäude nur noch Verfall.
Schwalbennestartige Balkone gaben der Diskothek, die nach der Wende in die frühere Ausflugsgaststätte einzog, den Namen. Jetzt herrscht im Gebäude nur noch Verfall.

Die Ruine der alten Ausflugsgaststätte an der Stör soll durch ein kleines Wohngebiet ersetzt werden. Der Bebauungsplan ist fertig, doch gebaut werden kann nicht, weil viele bürokratische Hürden genommen werden müssen.

Schwerin | Eigentlich sind sich alle einig: Die Ruine der ehemaligen Ausflugsgaststätte und später abgebrannten Diskothek „Zur Fähre“ in Mueß muss verschwinden. Direkt an der Einfahrt zur Stadt aus Richtung Autobahn und an der einzigen Einfahrt zum Schweriner See gelegen, ist das halb verfallene und zugewucherte Gebäude ein Schandfleck. Nach Jahrzehnten des Stre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite