Alte Brauerei in Schwerin : Streit um angebliche Baumängel und keiner gibt nach

von 23. April 2021, 18:45 Uhr

svz+ Logo
Rückblick auf die Bauarbeiten: Zuerst wurde der ehemalige Bürotrakt der Alten Brauerei zu Wohnungen umgebaut, dann folgten die Betriebsgebäude.
Rückblick auf die Bauarbeiten: Zuerst wurde der ehemalige Bürotrakt der Alten Brauerei zu Wohnungen umgebaut, dann folgten die Betriebsgebäude.

Stadt bringt sich als Mediator zwischen Jan Grundmann und Ulrich Bunnemann ins Spiel

Schwerin | Im Streit um angebliche Baumängel im Wohnkomplex Alte Brauerei ist kein Ende in Sicht. Jan Grundmann, Käufer einer Eigentumswohnung, beklagt Baumängel und erhebt Schadenersatzforderungen, Ulrich Bunnemann, Architekt und Bauherr, weist die Vorwürfe als unbegründet zurück. Weil es sich bei dem Sanierungsprojekt aber um eine nachhaltige Umwandlung einer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite