Schweriner Geschichte : Als Adolf Hitler in Schwerin eine Rede hielt

von 14. Februar 2021, 11:41 Uhr

svz+ Logo
Hunderte kamen zur Trauerfeier. Adolf Hitler bekam einen Ehrenplatz. Der Reichskanzler sitzt in der ersten Reihe auf dem zweiten Platz von rechts.
Hunderte kamen zur Trauerfeier. Adolf Hitler bekam einen Ehrenplatz. Der Reichskanzler sitzt in der ersten Reihe auf dem zweiten Platz von rechts.

Der Reichskanzler kam zur Trauerfeier für Wilhelm Gustloff in die heutige Landeshauptstadt

Schwerin | Es war der erste und auch einzige öffentliche Auftritt Adolf Hitlers nach seiner Machtergreifung im Jahr 1933 in Schwerin. Am 12. Februar 1936 trat der Diktator in der ehemaligen Festhalle in der Wismarschen Straße auf und hielt eine Rede in dem etwa ein Jahr zuvor errichteten Gebäude. Doch wie kam es zu diesem Besuch? Was war der Anlass? Auslöser:...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite