Mecklenburg-Vorpommern : Neun Anlaufstellen für Coronavirus-Tests geplant

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 09. März 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
In diesem Gebäude in der Werderstraße könnte das Abstrichzentrum entstehen.
In diesem Gebäude in der Werderstraße könnte das Abstrichzentrum entstehen.

In Schwerin ist eines von neun neuen Zentren für Virus-Tests geplant. Der Alltag der Schweriner ist bisher kaum beeinträchtigt.

In Berlin werden haufenweise Desinfektionsmittel aus Krankenhäusern gestohlen. Im Kreis Heinsberg in NRW sind die Schulen und Kitas noch mindestens diese Woche geschlossen. Und der Online-Handel merkt einen rasanten Anstieg an Bestellungen. Auch viele Schweriner haben Angst vor Sars-CoV-2, wie das neuartige Coronavirus offiziell genannt wird. Das Land ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite