Schweriner Stadtteil ohne Wahllokal : 3200 Wähler aus Friedrichsthal müssen nach Lankow

von 25. August 2021, 15:06 Uhr

svz+ Logo
Im Schweriner Stadtteil Friedrichsthal wird es in diesem Jahr kein Wahllokal geben. Davon sind 3200 Wähler betroffen.
Im Schweriner Stadtteil Friedrichsthal wird es in diesem Jahr kein Wahllokal geben. Davon sind 3200 Wähler betroffen.

Viele Bewohner ärgern sich, dass sie für die Stimmabgabe in einen anderen Stadtteil müssen. Die Stadt begründet nun die Entscheidung ausführlich.

Schwerin | Verärgert und frustriert – viele Friedrichsthaler sind enttäuscht über die Entscheidung der Stadt, in dem Stadtteil am 26. September kein Wahllokal aufzubauen. „Diese Entscheidung ist an Arroganz nicht zu überbieten. Das wird doch nur zu einer weiter sinkenden Wahlbeteiligung führen“, kritisiert ein Friedrichsthaler, der nicht genannt werden möchte. E...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite