Schwerin : 263 000 Euro für den Dom

23-40872140_23-66107386_1416391988.JPG von
09. Mai 2019, 05:00 Uhr

Mehr als eine Viertelmillion Euro hat der Haushaltsausschuss des Bundestages gestern für den Erhalt des Schweriner Doms freigegeben. Die Mittel kommen aus dem Sonderprogramm „Denkmalschutz VIII“. Als besonders schützenswert gilt die reiche Ausstattung des Doms mit seinen Einzelstücken, hieß es. Durch die Fördermittel können die aufwändige Holzkonstruktion des neugotischen Turmhelms und die schadhafte Deckung des Seitenschiffdaches erneuert werden. Auch das Gewölbe der nördlichen Turmhalle und die gusseisernen Treppen im Dachstuhl des Turmes sollen mit dem Geld restauriert werden. Die beiden Schweriner Bundestagsabgeordneten Dietrich Monstadt (CDU) und Frank Junge (SPD) haben sich für die Förderung eingesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen