Würde für Obama Englisch üben

Irene Werner liebt Blumen. Am liebsten ist sie deshalb auch in ihrem Garten oder im Lütt Acker von Dialog + Action. Traudel Leske
Irene Werner liebt Blumen. Am liebsten ist sie deshalb auch in ihrem Garten oder im Lütt Acker von Dialog + Action. Traudel Leske

von
19. Juni 2010, 01:57 Uhr

Sternberg | In unserer Serie stellen wir prominenten und weniger bekannten Leuten in unserer Region persönliche Fragen. Heute antwortet Irene Werner, Vorsitzende von Dialog + Action Sternberg e. V. und Stadtvertreterin.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Sternberg?

In meinem eigenen Garten und in Lütt Acker.

Was würden Sie als Bürgermeister in Sternberg sofort ändern?

Zum Status quo würde ich als erstes ein Gesamt-Begrünungskonzept für die Stadt entwickeln (Anlagen, Blumenkübel, Rabatten u. a.), als zweites würde ich Jochen Quandt zum Bürgermeister machen - unbedingt in dieser Reihenfolge.

Wo kann man Sie in Sternberg am ehesten treffen?

An meinen Lieblingsplätzen.

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

Beim Kartoffeln sammeln mit 14 Jahren; das gab beim Bauern 5,00 Mark am Nachmittag und dazu tolle richtig dick belegte Brote.

Und wofür haben Sie es ausgegeben?

Für Kino und Eisdiele.

Was würden Sie gerne können?

Mehrere Fremdsprachen sprechen.

Was stört Sie an anderen?

Gleichgültigkeit, Unehrlichkeit, wenig fleißig, Humorlosigkeit.

Worüber haben Sie zuletzt herzlich gelacht?

Ich lache besonders oft über Situationskomik, und das passiert ja ständig, eigentlich jeden Tag .

Was Unvernünftiges haben Sie zuletzt getan?

Zu viel zu gut gegessen, tue ich ständig

Wer ist Ihr persönlicher Held?

Ich schätze viele Menschen aufgrund ihrer Arbeit oder ihrer Persönlichkeit, das macht ja den Alltag aus; ein Held müsste schon unter außergewöhnlichen Bedingungen Außergewöhnliches tun.

Welches Buch lesen Sie gerade?

Jo Nesbo: Der Schneemann.

Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?

Da bin ich nicht so fanatisch.

Wo trifft man Sie eher: bei einer Karnevalsfeier des SSC oder bei einem Spiel des FC Aufbau Sternberg?

Kommt darauf an.

Wen würden Sie gerne mal treffen?

Barack Obama, das wäre für mich das Größte; dafür würde ich richtig fleißig sein und Englisch üben.

Wenn Sie nicht selbst kochen: Was kommt dann bei Ihnen auf den Tisch, griechische, italienische, chinesische oder deutsche Gerichte?

Wenn ich nicht koche, kocht mein Mann und das quer durch die Nationalitäten, da sind wir sehr variabel.

Mit welchem Lied verbinden Sie Ihre schönste Erinnerung?

Verschiedene Lieder hatten ihre Zeit.

An welches Geschenk erinnern Sie sich noch gerne und von wem haben Sie es bekommen?

Ich habe mich wirklich über jedes Geschenk gefreut und habe auch jedes Geschenk wertgeschätzt.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?

Darüber können wir reden, wenn ich ihn mir erfüllen konnte.

Was werden Sie als Rentner machen?

Ich bin Rentner und mache das Gleiche, was ich vor meinem Rentnerdasein gemacht habe: arbeiten, nur eben jetzt als Ehrenamtler.

Wem sollten wir diese Fragen ebenfalls stellen?

Angelika Groß, Regionalbeauftragte des dfb. Sie macht vieles für die Frauen der Region, aber bleibt dabei mehr im Hintergrund - so könnten die Menschen auch mal was über sie erfahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen