zur Navigation springen
Lokales

14. Dezember 2017 | 14:03 Uhr

Wolfswelpen und Balz

vom

svz.de von
erstellt am 19.Mai.2010 | 07:19 Uhr

Perleberg | Im Perleberger Tierpark hat sich wieder Nachwuchs eingestellt. Und die Besucher können sozusagen live dabei sein, per Kamera in die Kinderstube schauen. Drei Wolfswelpen kamen nämlich am 14. Mai zur Welt. Ihre Mutter ist eine der beiden Fähen, die Tierparkleiter Wilhelm Lüdke vor drei Jahren aus der Schorfheide holte. Damals waren die Welpen gerade mal zehn Tage alt. Lüdke zog sie mit der Flasche groß.


Für die Fähe, die jetzt geworfen hat, ist es der erste Nachwuchs. Lüdke freut sich besonders, dass sie die Wurfhöhle angenommen hat, in der auch die Kamera installiert ist. Deren Bilder von dem noch winzigen Nachwuchs werden auf den Bildschirm übertagen, den Tierparkbesucher in der Hütte am Panaromaweg vor dem Wolfsgehege finden. Zu Pfingsten, so ist sich Lüdke sicher, werden die Welpen so noch gut in der Wurfhöhle zu beobachten sein. Mit zunehmenden Alter trägt die Mutter sie dann auch in andere Höhlen des Geländes.


Aber ein Tierparkbesuch gerade auch an den Feiertagen lohnt nicht nur wegen des Wolfsnachwuchs. Zu bestaunen ist beispielsweise auch das kleine Guanako, das mal gerade zehn Tage alt ist. Und besonders schön anzusehen sind auch die Präriehühner in der Balz. Etwas mehr Geduld und Aufmerksamkeit benötigt, wer den Känguru-Nachwuchs zu Gesicht bekommen möchte, denn das Kleine lässt sich noch im Beutel der Mutter umhertragen. Und auch die jungen Eulen sind mehr zu ahnen als zu sehen in ihren Kästen. Dennoch lohnt natürlich ein Spaziergang durch die schöne Anlage. Der Tierpark hat auch an den Feiertagen täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen