Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Suchtkranke in Wittenberge Arbeit der Anonymen Alkoholiker in Coronazeiten

Von Oliver Gierens | 01.09.2021, 19:01 Uhr

In Wittenberge gibt es seit fast 30 Jahren eine Ortsgruppe der Anonymen Alkoholiker. Doch in Coronazeiten mussten die Treffen ausfallen - obwohl die Suchtgefahr im Lockdown gestiegen ist. Jetzt geht die Arbeit weiter.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden