Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

3D-Scans aus der Prignitz Vom Scannen in drei Dimensionen

Von Fabian Lehmann | 24.11.2021, 14:34 Uhr

Tobias Perabo aus Gulow setzt das 3D-Scan-Verfahren ein, um Gegenstände aus Museumsbeständen online zugänglich zu machen oder alte Bauteile, für die es keine Konstruktionspläne mehr gibt, nachzubauen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche