zur Navigation springen

Planungsverband Westmecklenburg bestätigte Windeignungsgebiet : Windpark ist nun beschlossene Sache

vom

Der Planungsverband Westmecklenburg hat auf der jüngsten Verbandsversammlung in Schwerin den Windpark in Groß Krams mehrheitlich beschlossen.

svz.de von
erstellt am 21.Jul.2011 | 07:27 Uhr

Groß Krams | Der Planungsverband Westmecklenburg hat auf der jüngsten Verbandsversammlung in Schwerin den Windpark in Groß Krams mehrheitlich beschlossen.

Während sich der Planungsverband nach den Worten von Geschäftsführerin Dr. Gabriele Hoffmann auf der vorletzten Verbandsversammlung noch gegen die Windeignungsfläche bei Groß Krams aussprach, habe es auf der jüngsten Zusammenkunft am Mittwoch eine andere Entscheidung gegeben. "Wir haben auf der Verbandsversammlung die Argumente noch einmal ausgetauscht. Die Abstimmung hat mehrheitlich ergeben, dass die Fläche doch in das regionale Raumentwicklungsprogramm aufgenommen werden soll", sagte die Geschäftsführerin im Gespräch mit SVZ. Der Windpark Groß Krams ist somit beschlossene Sache. Die Fläche bei Groß Krams ist 280 Hektar groß. Damit gehört der zukünftige Windpark zu einem der größten im Land. Nach bisherigen Erkenntnissen könnten dort bis zu 30 Windanlagen entstehen, die nach Angaben des zuständigen Planungsverbandes bis zu 40 000 Haushalte mit Strom versorgen würden.

Widerstand hat es gegen den Windpark von der Bürgerinitiative bis zum Schluss gegeben. Auch jetzt bleibt den Gegnern immer noch der Klageweg offen.

Die Gemeindevertretung von Groß Krams indes begrüßt den jüngsten Beschluss des Planungsverbandes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen