zur Navigation springen

Heimatverein Bützow und Umgebung e. V. : Werben mit den Sonnenuhren

vom

Mit Attraktionen, die nicht jeder zu bieten hat, will der Heimatverein Bützow und Umgebung e. V. für die Stadt werben: mit den historischen Sonnenuhren in der Stadt.

svz.de von
erstellt am 28.Mär.2011 | 10:27 Uhr

Bützow | Mit Attraktionen, die nicht jeder zu bieten hat, will der Heimatverein Bützow und Umgebung e. V. für die Stadt werben: mit den historischen Sonnenuhren in der Stadt.

Der Verein möchte gern die 41. Jahrestagung des Fachkreises Sonnenuhren der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie e. V. in die Warnowstadt holen. Was nicht nur viele Auswärtige auf die Stadt aufmerksam machen würde, sondern was der Stadt selbst durch zahlreiche Gäste aus Deutschland und der Schweiz zugute käme.

Um Bützow und seine Sonnenuhren vorzustellen, hat der Heimatverein Ende vergangener Woche einen Videofilm über die Stadt gedreht. Diesen will der Verein, der sich schon lange um den Erhalt der historischen Sonnenuhren in Bützow verdient gemacht hat, als Videobotschaft an die 40. Jubiläumstagung der deutschen Sonnenuhr-Experten schicken. Sie findet im Juni dieses Jahres in Freyburg im Breisgau statt. "Mit seinen Sonnenuhren hat Bützow eine Besonderheit aufzuweisen, die sehenswert ist und mit der man für den Tourismus werben kann ", macht Fritz Hoßmann, Vorsitzender des Heimatvereins, die weitgreifende Bedeutung dieser Zeugnisse der Vergangenheit deutlich.

Die Rundreise per Video beginnt vor der Kopernikus-Sonnenuhr am Schlossplatz, wo als erstes Dieter Menter, Sonnenuhr-Koordinator im Heimatverein, up Platt "hartlichn Glückwunsch" nach Freyburg "ut uns lütte mecklburgsche Sünnuhrn-Stadt Bützow" schickt. Zu den anschließenden Stationen gehören die weiteren fünf bei der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie registrierten Sonnenuhren in der Stadt und diverse andere Sehenswürdigkeiten. So erzählt Pastor Karl-Martin Schabow über die beispielhafte Initiative zur Restaurierung der Lüderschen Mittags- Sonnenuhr von 1765, die heute in der Kirche steht. Und Vereinsvorsitzender Fritz Hoßmann berichtet über die Umsetzung des Vereinsmottos "Vergangenes bewahren - Gegenwart gestalten". Als Bekräftigung dafür, dass die Stadt hinter den Aktivitäten des Heimatvereins steht, sprechen am Ende der Vereinsvorstand und Bützower Bürgermeister Sebastian Constien gemeinsam die Einladung nach Bützow für die Tagung aus, die vom 17. bis 20. Mai stattfinden soll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen