Wegwerfware Hund

 Labradormischling 'Arco' haben Unbekannte am Pendlerparkplatz in Bandenitz  an der Autobahn ausgesetzt.
1 von 2
Labradormischling "Arco" haben Unbekannte am Pendlerparkplatz in Bandenitz an der Autobahn ausgesetzt.

von
29. Dezember 2008, 07:13 Uhr

Bandenitz | Ein Schweriner hatte ihn am Wochenende auf dem Pendlerparkplatz entdeckt. Frierend und winselnd war er an einen Baum gebunden, am Geschirr ein Zettel, mit Tesafilm befestigt: "Arco, braucht feste Hand" stand darauf. Zwei Stunden hatte der Mann versucht, im Ort ein neues Herrchen für den Hund zu finden, schließlich kam Arco zur Polizei nach Hagenow und von dort in die Tierpension. Pensionschefin Karin May kann es heute noch nicht fassen. "Dieser Hund ist sehr lieb, er ist wohl erzogen, ein guter Hund für den Familiengebrauch. Ich weiß nicht, wie man so einen Hund weggeben kann. Wer macht so was?"

Erst verschenkt, dann ausgesetzt - Arco ist mit seinem Schicksal nicht allein. An den Wochenenden in den Ferien stehen die Polizeibeamten regelmäßig mit ausgesetzten Hunden vor der Tür von Karin May. "Der Hund ist zur Wegwerfware geworden", sagt sie. Hunde, die unterm Weihnachtsbaum liegen, seien die größten Tierheimkandidaten. "Eltern erfüllen ihren Kindern jeden Wunsch. Sie kapieren nicht, dass diese Wünsche mit Verantwortung und Arbeit verbunden sind." Oft wollen diese Familien den Hund schon in ersten Ferien nach Weihnachten wieder loswerden. "Arco" ist gestern Abend ins Hagenower Tierheim gekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen