zur Navigation springen
Lokales

24. September 2017 | 10:26 Uhr

Was kommt nach der Schule?

vom

svz.de von
erstellt am 12.Okt.2010 | 08:09 Uhr

Prignitz | Wenn die Schulzeit zu Ende ist, Oberschulabschluss oder Abitur erreicht sind, stellt sich für viele Absolventen die Frage: "Und was nun? Lehre oder Studium, welche Fachrichtung und was interessiert mich überhaupt?"

Hilfe, um auf diese wichtigen Fragen die richtigen Antworten zu finden, bieten in der Prignitz gleich mehrere Anlaufstellen. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Perleberg zum Beispiel. "Wir unterstützen einerseits diejenigen, die sich überhaupt nicht sicher sind, was sie machen wollen, aber auch jene, die eine konkrete Vorstellung von ihrem Traumberuf haben, aber mehr über die Voraussetzungen und Ansprechpartner erfahren wollen", so Berufsberaterin Karin Gresenz. Außerdem sei es wichtig, den Interessenten auch Alternativen aufzuzeigen, wenn es im Traumjob nur wenige Stellen gebe oder abzusehen ist, dass die schulischen Leistungen nicht ausreichen. Ähnlichen Service bieten die IHK Potsdam und die Bildungsgesellschaft Pritzwalk an.

Wer sich für Handwerksberufe interessiert, der findet bei der Kreishandwerkerschaft kompetente Ansprechpartner. "Wir kennen die Betriebe in der Region, wissen, wo es freie Lehrstellen gibt, und geben diese Informationen gern an interessierte Schulabsolventen weiter", so Geschäftsführerin Kirsten Gmirek. "Und natürlich wissen wir auch, was ein Lehrling in welchem Beruf so verdient."

Wer sich überhaupt erst einmal orientieren möchte, sollte sich auf einer Berufsstartermesse umsehen. Diese Möglichkeit gibt es auf der "Go!", der Prignitzer Messe für Ausbildung und Studium am 13. November von 10 bis13 Uhr in der Rolandhalle Perleberg. Mehr als 40 Unternehmen und Bildungseinrichtungen stellen sich und ihre Ausbildungschancen vor. Bereits am 30. Oktober laden SVZ- Startertag und Berufsmesse von 10 bis 13 Uhr ins Verlagsgebäude der SVZ nach Schwerin, Gutenberg straße 1, ein. Am 18. November bietet die Berufsfindungsmesse Boizenburg in der Sporthalle Richard Schwenk, Ludwig-Reinhard-Straße 1, Informationen rund um den Jobeinstieg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen