zur Navigation springen
Lokales

20. September 2017 | 13:19 Uhr

Vierbeiner auf dem Laufsteg

vom

svz.de von
erstellt am 10.Okt.2010 | 08:12 Uhr

Schmarl | Ob klein und flauschig oder groß und drahthaarig - auf der siebenten internationalen Rassehundeausstellung in der Hansemesse gab es am Wochenende für Hundeliebhaber viel zu sehen. Stolze Herrchen und Züchter aus 16 Ländern präsentierten mehr als 2 000 Hunde aus 236 Rassen.

Am Wochenende ging es nicht nur um die Wahl des schönsten und grazilsten Hundes der jeweiligen Rasse, sondern auch um die neusten Produkte für die Vierbeiner sowie um die Themen Zucht und Tiergesundheit. Insgesamt stellten 56 Industrieaussteller an ihren Ständen die Neuheiten aus den Bereichen Tiernahrung, Spielzeug und Pflege vor. Auf der Rassehundeausstellung wurden auch die neusten Modetrends für die Vierbeiner vorgestellt. Pullover und Regenjacken wurden von den "Dogmodels" vorgestellt, die auf der Ausstellung gecastet wurden. Viele Besucher kamen mit ihren eigenen Vierbeinern in die Hansemesse, um für ihre vierbeinigen Lieblinge etwas zu kaufen. So auch Marius Srock, der seinen Yorkshire Terrier gut geschützt in seiner Jacke über das 10 600 Quadratmeter große Messegelände trug und am Ende die neuesten Leckerchen mit nach Hause nahm.

In den 21 Bewertungsringen stolzierten die großen und kleinen Hunde vor einer Fachjury um die Wette. Für jede Rasse gelten unterschiedliche Bewertungskriterien, doch in jedem Fall muss das Fell sitzen. Die Dänin Sonja Olsen geht seit rund 20 Jahren mit ihren Pudeln auf Hundeausstellungen und hat schon mehrere Titel gewonnen. Beim Frisieren ihrer Hündin "Bella Oh Bella" überlässt sie nichts dem Zufall. Letzte Bürstenstriche und Scherenschnitte vor dem Auftritt im Ring sind für Olsen ein Muss. Auch Karin Stegmann hat mit ihren drei Maltesern alle Hände voll zu tun, bevor sie ihren großen Auftritt im Ring haben. "Das Frisieren der langen Haare ist sehr zeitintensiv und bedarf regelmäßiger Pflege", sagt die stolze Besitzerin. In den vergangenen fünf Jahren hat Stegmann an rund 100 Hundeausstellungen teilgenommen. Sie sagt: "Ich hatte viel Erfolg mit meiner ersten Hündin und später wurde es regelrecht zur Sucht, zu solchen Veranstaltungen zu gehen." Viele Züchter und Aussteller nutzten die Veranstaltung, um neue Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen oder um mit Interessenten für ihre Nachzuchten ins Gespräch zu kommen.

Neben der Produktausstellung und den Ringvorführungen konnten sich die Besucher auch an sportlichen Vorstellungen der Vierbeiner erfreuen. "Dog Frisbee" oder "Dog Dance" sind moderne und sportliche Alternativen zum klassischen Gassigehen. Die Besucher belohnten diese extravaganten Vorstellungen von Hund und Herrchen mit viel Applaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen