Vier Schwerverletzte

Bei dem Unfall wurden vier Menschen schwer verletzt. Michael-Günther Bölsche
Bei dem Unfall wurden vier Menschen schwer verletzt. Michael-Günther Bölsche

von
17. Mai 2011, 08:15 Uhr

granzin | Der schwere Unfall auf der K 17 ereignete sich am Montagabend zwischen Granzin und Wozinkel. Nach Zeugenaussagen soll die 40-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza ausgangs einer Rechtskurve infolge zu hohen Tempos ins Schleudern gekommen sein. Beim Gegenlenken gelangte das Auto zunächst auf den rechten Seitenstreifen und landete dann auf der Gegenspur.

Hier traf der Seat auf den zweiten von drei ihm entgegenkommenden Wagen - einen VW Polo - und drückte diesen in den Straßengraben. Die Seat-Fahrerin sowie die drei Insassen des VW Polo wurden dabei schwer verletzt und ins Schweriner Klinikum eingeliefert. Für die Zeit der Unfallaufnahme und die ihr folgenden Bergungsarbeiten musste die Kreisstraße für den übrigen Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden.

Dessen ungeachtet bahnte sich eine Autofahrerin auf Geheiß ihres polizeilich bekannten, 46 Jahre alten Beifahrers einen Weg vorbei an der Unfallstelle und ignorierte die Anweisungen der Polizei.

Als das Auto schließlich gestoppt wurde, bekam eine Beamtin aus diesem heraus unflätige Bemerkungen zu hören. Folge: Eine sich aus dem Benehmen ergebende Anzeige wegen Nichtbefolgen der polizeilichen Anordnungen sowie Amtsbeleidigung werden demnächst im Briefkasten der Verursacher landen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen