Vielleicht darfs mal ein Screening sein

Geradelt werden konnte:   Auch Renate Peters trat ordentlich in die Pedale.
1 von 4
Geradelt werden konnte: Auch Renate Peters trat ordentlich in die Pedale.

von
09. September 2010, 01:57 Uhr

Ludwigslust | Gesund sein möchte jeder. Etwas dafür zu tun, fällt vielen schwer. Weil das so ist, ist die AOK im September und Oktober mit vier Mobilen, kompetenten Experten und zahlreichen Aktionszelten auf Tour und bringt die Gesundheit ins Land. Station machten sie gestern Nachmittag in Ludwigslust. Fünf Stunden Zeit war für einen Gesundheitscheck.

Lange mussten die Mitarbeiter der Krankenkasse nicht auf die ersten Besucher warten. Unter ihnen Kinder aus der Neustädter Kita Kinderland, die extra mit dem Zug angereist waren. Der Ausflug war ein Muss, denn seit Jahren gehört Gesundheit in vielen Facetten zum pädagogischen Inhalt der Einrichtung. Richtiges Zähneputzen, Vitamine, täglich ein bisschen Sport - Maddox und die anderen kannten sich prima aus. Und sie hatten ihren Spaß. Auch wenn noch vor Beginn des Aktionstages eine fiese Windböe die "On Tour"-Hüpfburg niedergemäht hatte.

Auf viel Resonanz bei den Erwachsenen stieß indes vor allem das Wirbelsäulen screening, kombiniert mit einem Koordinationstest und der Messung von Bauch- und Rückenmuskulatur. Was nicht verwundert,denn heute leiden jede fünfte Frau und jeder siebte Mann unter chronischen Rückenschmerzen. "Ich zum Glück nicht", sagte Bianca Gruhn, 18-jährige Auszubildende. "Das Screening will ich trotzdem machen, schon wegen des persönlichen Gesundheitsprogramms, das gleich mit erstellt wird." Wie sie nutzten viele Besucher das einfache Verfahren, bei dem die Stellung der Wirbelkörper erfasst und so mögliche Verformungen erkannt werden. Auch die anderen Angebote kamen an: AOK-Beratungszahnärztin Katja Kühler beriet zu Zahnersatz und Zahnvorsorge, es gab jede Menge Vitamine dank Günter Brandt und Rolf Steinmüller von der Boddinobst GmbH & Co KG, die leckere Apfel-Häppchen kiloweise, vor allem aber charmant an die Besucher brachten. Und es gab den Wohlfühlcheck.

"Mit unserer Aktion ,Gesundheit on Tour wollen wir Gesundheit für die Besucher erlebbar machen", sagte Kerstin Jasmund, Leiterin des AOK-Servicecenters Ludwigslust, und zeigte sich zufrieden. Abseits des Hausarztes, so ihr Eindruck, hörten sie gern auch mal die Meinung anderer Gesundheitsexperten. Wolfgang Henrichs, ein Bad-Kleiner, der in Ludwigslust arbeitet und in Schwerin seinen Hausarzt hat, bestätigt das: "Ich finde die Tests und Beratungen wirklich gut, auch wenn die Aktion zuallererst Werbung für die Kasse selbst ist."

Super war auch die "Apfelpause". Für Kindereinrichtungen konnten hier Apfelbäume erradelt werden - jeweils einer pro zehn Kilometer. Nicht nur Renate Peters, Leiterin der Kita Kinderland, und ihre Kolleginnen traten ordentlich in die Pedale.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen