Verurteilter Mörder lag tot in Zelle

svz.de von
20. Juni 2011, 06:12 Uhr

Waldeck | Ein zu lebenslanger Haft verurteilter Mörder ist tot in seiner Zelle in der Justizvollzugsanstalt Waldeck bei Rostock gefunden worden. Eine Obduktion soll jetzt die genaue Todesursache klären. Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden, denn der 1956 geborene Mann hatte eine Einzelzelle, heißt es aus dem Justizministerium in Schwerin.

Der Gefangene war am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr beim Aufschließen seines Haftraumes leblos vorgefunden worden. Der sofort verständigte Notarzt hat den Tod festgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen