zur Navigation springen
Lokales

24. November 2017 | 18:00 Uhr

Verkehr auf B 189 stagniert

vom

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2011 | 07:45 Uhr

Prignitz | 108 000 Fahrzeuge passieren im Schnitt täglich die B 4 in Hamburg an der Zählstelle Neue Elbbrücke. Da können die Bundesstraßen in Brandenburg und speziell die in der Prignitz nicht mithalten. "Spitzenreiter in Brandenburg ist die B 5 bei Dallgow mit gut 22 000 Fahrzeugen durchschnittlich täglich", sagt Arnd Fitschen von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch-Gladbach. Hier laufen die Daten aller 1377 automatischen Zählstellen an Bundesstraßen und Autobahnen sowie Informationen der manuellen Zählungen, die es alle fünf Jahre gibt, zusammen.

Im Landkreis Prignitz findet sich derzeit nur eine automatische Zählstelle: an der B 189, Höhe Groß Pankow. Die aktuellsten Zahlen, die jedermann auch auf den Internetseiten der BASt nachlesen kann, besagen, dass hier im Wochenschnitt täglich 4046 Pkw und leichtere Fahrzeuge sowie 469 Lkw und Busse in beiden Richtungen entlangrollen. Zum Vergleich: 2005 waren es 4072 Pkw und 458 schwere Autos.

Bundesweit habe der Straßenverkehr bis zum Jahr 2000 stark zugenommen. Seither hielten sich die Zahlen, die die BASt an ihren Zählstellen ermittelt, etwa auf dem gleichen Niveau, so Fitschen. "Die Prignitz liegt also absolut im Trend." Das zeigen auch unsere eigenen Recherchen an den benachbarten Zählstellen auf der B 189 in Heiligengrabe und Seehausen. Einzig die Zählstelle auf der B 5 in Grabow zeigt eine signifikante Erhöhung des Schwerlastverkehrs von 1062 (2005) auf 1282 Fahrzeuge (2009). Auch der Pkw-Verkehr nahm hier in diesem Zeitraum leicht zu. Die Zahlen, die Arnd Fitschen und sein Team zusammenstellen und alljährlich auch in Schriftform herausbringen, sind eine wichtige Grundlage für die Arbeit von Planern und für Politiker. "Ob beispielsweise eine Autobahn gebaut wird oder nicht, ist eine hochgradig politische Entscheidung", so Fitschen. Das müsse nicht zwangsweise dort geschehen, wo der Bundesstraßenverkehr besonders hohe Zahlen aufweise, sagt er mit Blick auf die geplante A 14.

Erfasst werden die Zahlen übrigens mittels Induktionsschleifen in der Fahrbahn. Die moderne Technik kann dabei acht Fahrzeugarten unterscheiden. Die Daten und Fakten findet man unter www.bast.de; Link: Statistik.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen