zur Navigation springen

Schulsporthallen-Brand : Verheerendes Feuer in Tessin

vom

Eine mögliche Brandursache sei nach ersten Erkenntnissen der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern.

svz.de von
erstellt am 26.Okt.2014 | 19:49 Uhr

In der Nacht zu Sonnabend hat ein Feuer eine Schulsporthalle der Kleinstadt im Landkreis Rostock vernichtet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde bei dem Feuer niemand verletzt.  Eine mögliche Brandursache sei nach ersten Erkenntnissen der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern. Die Tatverdächtigen seien zwei Kinder, die auf die betroffene  Schule gehen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Dass zwei einfache Feuerkreisel den Brand ausgelöst haben sollen, könne er sich aber eigentlich nicht vorstellen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rostock gestern. Weitere Angaben wollte die Polizei aus Kinderschutzgründen nicht machen. Der Unterricht wird laut Schule nach dem Ferienende heute planmäßig stattfinden, zum Sportunterricht im Freien sollten die Schüler aber warme Kleidung mitbringen.

Die Halle hatte am Freitagabend gegen 22 Uhr in voller Ausdehnung gebrannt. Fünf freiwillige Feuerwehren rückten aus, um den Brand zu bekämpfen. Die Löscharbeiten dauerten rund sechs Stunden, wie der Wehrführer der Feuerwehr sagte. Ob andere Schulgebäude durch die Flammen in Gefahr waren, blieb zunächst unklar. Auch zur Schadenshöhe konnte die Polizei keine Angaben machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen