zur Navigation springen

Ungewöhnliche Kunst im Küsterhaus Cumlosen

vom

Cumlosen | Wenn der Potsdamer Künstler Rainer Sperl sein "Sperlzeug" anfertigt, steckt auch immer eine Botschaft hinter den Objekten. Sie sind eine Art Karikatur, die zum Schmunzeln einladen wie zum Beispiel die "Frau des Volkspolizisten" (siehe Bild). Noch bis zum 26. Juni sind die Werke vierer Künstler aus vier Bundesländern im Rahmen des "Quadriums" im Küsterhaus Cumlosen zu sehen. Neben Rainer Sperl aus Potsdam präsentieren auch Hannes Eckeberg (Wendland), Roswitha Bühler (Dresden) und Kathrin Grünke (Binz) ihre Kunstwerke.

Öffnungszeiten: montags 10 bis 16 Uhr, dienstags 10 bis 18 Uhr, freitags 10 bis 14 Uhr sowie samstags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung unter Telefon 038794/30228

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jun.2011 | 06:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen