Überlebenschance für kleine Igel

Mindestens 500 Gramm müssen Igel wiegen, damit sie den Winterschlaf überstehen.Thomas Bein
Mindestens 500 Gramm müssen Igel wiegen, damit sie den Winterschlaf überstehen.Thomas Bein

von
26. November 2010, 04:10 Uhr

Pritzwalk | Anita Janz kümmert sich in der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Pritzwalk unter anderem um die Igelauffangstation. 40 kleine stachelige Bewohner werden hier zurzeit betreut. Die kleinsten werden in einem Gebäude gehalten. Dort ist es warm und kuschelig, die Igel fressen und sind aktiv. "Sie müssen mindestens 500 Gramm auf die Waage bringen, um den Winter im Winterschlaf zu überstehen", sagt Anita Janz.

Die meisten ihrer Schützlinge haben dieses Gewicht bereits erreicht und sind im Freigehege untergebracht. Ein großer Strohhaufen mit hölzernen Gängen ist ihr Unterschlupf. Trotzdem stehen hier Futternäpfe und Wasser. Immer wieder mal kommen die kleinen Igel aus ihrem Versteck und schlagen sich den Bauch voll. "Wir verfüttern hier an warmen Tagen fast eine ganze Stiege Katzenfutter", erzählt Anita Janz.

Um die kleinen Igel über den Winter zu bringen sucht die Schutzgemeinschaft immer noch etwa 20 Paten für ihre Schützlinge. 20 Patenschaften gibt es schon. "Die Paten schließen einen Vertrag ab, bekommen eine Urkunde und zahlen an uns, so viel wie sie könne. Der eine 20 Euro, ein anderer 50 Euro", sagt Ingo Sonnenberg, Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Pritz walk. Am 1. Mai kommenden Jahres werden die Igel dann an die Paten übergeben, die sie in den heimischen Gärten auswildern können. Auch einige Schulklassen haben Patenschaften übernommen und haben hier Projekttage zum Igel durchgeführt. Sie wollen beobachten, wie sich die Igel entwickeln und die Kleinen dann im Frühjahr wieder in die Freiheit entlassen. "Wer jetzt noch einen kleinen Igel findet, sollte ihn mitnehmen und in einer Auffangstation abgeben oder einem Tierarzt übergeben", sagt Ingo Sonnenberg.

Dabei sollte jedoch Vorsicht walten. Nicht selten sind die Igel krank, verletzt oder haben zahlreiche Parasiten. "Auf keinen Fall sollte man den Igel zu Hause im Schuhkarton versuchen über den Winter zu bringen. Das funktioniert nicht. Die Igel brauchen ihren Winterschlaf. Das sind keine Kuscheltiere, und wer die kleinen Igel füttern möchte, bitte mit feuchtem Katzenfutter oder ähnlichem, aber nicht mit Milch, denn Igel fressen tierische Nahrung", macht Sonnenberg deutlich.

Wer eine Igel-Patenschaft übernehmen möchte, kann bei der Schutzgemeinschaft anrufen, Tel. 03395/307454.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen