zur Navigation springen

Natur und Umweltpark vergibt Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur : Traditionelles Bilderbuch gewinnt

vom

Es stellt Tiere auf dem Bauernhof vor, solche, die in Wald und Feld leben, in Polargebieten oder auch dort, wo der Bach fließt. Das Bilderbuch "Komm mit ins Tierreich" erhält den Umweltpreis.

svz.de von
erstellt am 15.Jun.2011 | 05:32 Uhr

Güstrow | Es stellt Tiere auf dem Bauernhof vor, solche, die in Wald und Feld leben, in Polargebieten oder auch dort, wo der Bach fließt. Das Bilderbuch "Komm mit ins Tierreich", Nebel-Verlag Utting, erhält am 17. Oktober den Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur 2011 des Natur- und Umweltparks Güstrow (Nup). Das gab gestern Nachmittag die Jury bekannt.

"Es ist eher ein traditionelles, ein ganz typisches Bilderbuch", betont Prof. Dr. Benno Pubanz, Vorsitzender der Jury, die sich auf die Zuarbeit vieler Kinder und Jugendlicher u.a. vom Sternberger Gymnasium stützen konnte. Zehn Jury-Mitglieder hätten das Buch von Philippe Salembier (Bilder) und Wilfried Carstens (Text) in die engere Auswahl genommen, zwei von ihnen sogar mit der Höchstpunktzahl zehn bewertet. Für Marianne Tuscher vom Nup zeichnet sich das Buch auch dadurch aus, dass es Tiere vorstellt, die man kennt - Wildschweine und Damwild zum Beispiel. Mit 53 Punkten siegte "Komm ins Tierreich" knapp vor "Der kleine Frosch und seine Freunde", Arena, mit 53 Punkten. Auf Platz 3 landete "Die Natur - eine Entdeckungsreise", arsedition. "Die Teilnahme von 22 V erlagen ist schon erstaunlich", stellt Pubanz fest. Es zeige, dass man durchaus daran interessiert sei, den Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur zu gewinnen.

Der Nup vergibt zum sechsten Mal diesen Preis. Er wird alle zwei Jahre alternativ für ein Sachbuch, ein Erzählbuch oder ein Bilderbuch ausgeschrieben.

Verliehen wird der Preis am 17. Oktober von Bettina Wulff. Die Gattin des Bundespräsidenten wird dazu die Laudatio halten. "Das Verständnis für Natur und Umwelt muss schon den Kleinsten vermittelt werden. Dabei sind Bücher - vom Bilderbuch bis zum Kinderlexikon - eine ausgezeichnete Form, Neugierde und Begeisterung zu wecken und dabei etwas zu lernen", erklärt Bettina Wulff, ihr Interesse an der Preisverleihung. Sie präsentiert darüber hinaus nationale und internationale Organisationen, die sich um das Wohl und die Förderung von Kindern und Jugendlichen verdient machen.

Mit der Preisverleihung erscheint auch der neue Auswahlkatalog der Kinder- und Jugendliteratur. Er empfiehlt Bücher, die fast alle Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dem Nup kostenlos bereitstellen. Das Besondere am neuen Katalog: die Rezensionen schrieben Schüler überwiegend aus Sternberg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen