zur Navigation springen

Etwa 30 Radler treten im August für den gerechten Handel in die Pedale : Tour de fair startet in Parchim

vom

Radler sind vom 6. bis 13. August im Norden Deutschlands auf Tour, um für eine wichtige Sache in die Pedale treten: den fairen und nachhaltigen Handel. Der Startschuss fällt am 6. August um 18 Uhr in Parchim.

svz.de von
erstellt am 22.Jul.2011 | 08:58 Uhr

Parchim | Etwa 30 Sport- und Genussradler sind vom 6. bis 13. August im Norden Deutschlands auf Tour, um für eine wichtige Sache in die Pedale treten: den fairen und nachhaltigen Handel. Der Startschuss für diese mittlerweile zehnte Reise, die bisher im südlichen Teil des Landes von Weltladen zu Weltladen führte, fällt am 6. August um 18 Uhr in Parchim.

In der Eldestadt gibt es seit nunmehr 21 Jahren ein Geschäft, in dem vom Kaffee über Schokolade bis hin zu kunstgewerblichen Erzeugnissen Qualitätsprodukte angeboten werden, die dem Konsumenten die Garantie geben, einen Beitrag für mehr Gerechtigkeit auf der Welt geleistet zu haben. Denn mit dem Verkauf fair gehandelter Produkte von Kleinproduzenten aus den so genannte Entwicklungsländern unterstützen Weltläden die Verbesserung der Lebensbedingungen dieser Familien. Am Laufen hält das kleine Lädchen in der Mühlenstraße, das auch schon zum Unterrichtsort für viele Schulklassen geworden ist, ein 12 Mitglieder zählender Freundeskreis. Dieser kann in diesem Jahr auf sein 20-jähriges Wirken als gemeinnütziger Verein zurückblicken.Von Beginn an wusste er auch immer die St. Mariengemeinde als zuverlässigen Partner hinter sich. Meist sind es so um die acht Frauen, die ehrenamtlich Dienst im Laden schieben und dafür sorgen, dass das Geschäft dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 12 Uhr geöffnet ist - auch jetzt in der Ferienzeit!

Interessanter Abend im Pfarrhaus Damm

Organisiert wird die "Tour de fair" 2011 von Regina Loukides vom Eine-Welt-Laden in Schwerin. Nach einem gemütlichen Anradeln am 6. August von Parchim nach Damm heißen die Etappenziele Schwerin, Ratzeburg, Lübeck, Plön, Kiel (mit einem Tag Aufenthalt) und Heikendorf. Am Ende des achten Tages haben sich die Tour de Fair-Radler etwa 300 Kilometer abgestrampelt. Für die Genussradler wird die Strecke Ratzeburg - Lübeck etwas zu ihren Gunsten modifiziert und damit um 40 km verkürzt. Zur Auftaktetappe nach Damm am 6. August sind Mitradler aus der Region übrigens gern gesehen: "Wer sich für die Idee des fairen Handels interessiert und im Pfarrhaus Damm einen interessanten Abend mit Leuten aus verschiedenen Weltläden aus ganz Deutschland verbringen möchte, ist herzlich willkommen", lädt die Vorsitzende des Parchimer Freundeskreises, Sonnhild v. Rechenberg, ein. Nach diesem Prinzip verläuft die gesamte Tour: Tagsüber liegt der Focus auf den Sehenswürdigkeiten an der Strecke (z. B. Schweriner Schloss, Ratzeburger Dom), abends sind Treffen mit Weltladengruppen sowie weiteren Interessierten vor Ort geplant.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen