Natur- und Umweltpark Güstrow : Tänze, Trommler und die Tiertaufe

Mit Hits von Robbie Williams sorgten Danilo Galke und seine Background-Tänzerinnen für Stimmung.   Fotos: christina milbrandt
1 von 2
Mit Hits von Robbie Williams sorgten Danilo Galke und seine Background-Tänzerinnen für Stimmung. Fotos: christina milbrandt

Das neunte Sommerfest begeisterte mit einem abwechslungsreichen Programm.

von
07. Juli 2014, 06:00 Uhr

Im Natur- und Umweltpark Güstrow (Nup) hat gestern der Ausnahmezustand geherrscht. Denn anlässlich des neunten Sommerfestes, das auch in diesem Jahr von der SVZ präsentiert wurde, war der Park mit allerlei Attraktionen ausgestattet. So konnten die Besucher sich entweder vom abwechslungsreichen Programm auf der Hauptbühne unterhalten lassen oder bei einem ausgedehnten Spaziergang Tiere und Spielmöglichkeiten entdecken.

Die Organisatoren des Sommerfestes, zu denen neben den Betreibern des Nup auch die Kreismusikschule Güstrow und die Allgemeine Wohnungsbaugenossenschaft Güstrow (AWG) gehörten, haben seit Wochen an ihrem Programm gefeilt. Besonders die Schüler der Kreismusikschule hatten sich schon lange auf die Veranstaltung gefreut. Viele von ihnen zeigten ihr Können bei kleinen Konzerten in den Wiesenwelten. So konnten sich die Gäste des Sommerfestes beim Schlendern an den Klängen von Blockflöten, Posaunen und anderen Instrumenten erfreuen.

„In diesem Jahr sind mehr als 300 Kinder von uns dabei“, erzählte Ulrike Bennöhr, die Leiterin der Kreismusikschule. Es gebe sonst keine Veranstaltung, bei der die drei Arbeitsstellen Güstrow, Bützow und Teterow zusammen auftreten würden.


Tiere begeistern die ganz Kleinen


Grund zur Freude gab es schon vor dem offiziellen Startschuss: Brigitte Kornmesser vom Vorstand der AWG überreichte Ulrike Bennöhr einen Scheck im Wert von 1000 Euro. Die Musikschüler sollen sich damit ihren lang gehegten Traum nach einer modernen Konzertharfe erfüllen.

Ein Programmpunkt sorgte vor allem bei den ganz Kleinen für Begeisterung: Die Tierpfleger des Nup stellten ihre Schützlinge vor. Dabei erfuhren die Kinder unter anderem, dass Skudden wie der einjährige „Bobby“ zu den Schafen gehören und vom Aussterben bedroht sind. Außerdem auf der Bühne: zwei Frettchen. Bei der Tierschau ging es allerdings nicht nur ums Lernen. Die Kinder durften die Tiere auch streicheln und füttern. Wer sich währenddessen gerade nicht in der Nähe aufhielt, musste aber nicht traurig sein. Denn bei der Tiertaufe kamen noch mehr Vierbeiner auf die große Bühne. Vor allem die Kaninchen, die nun auf die Namen „Bella“, „Martha“, „Hopsi“ und „Henry“ hören, sorgten für Begeisterung bei den Kindern, die sich dicht an dicht vor der Bühne drängelten, um nichts zu verpassen.

Als besonderer Höhepunkt stand der Auftritt des Sängers Danilo Galke auf dem Programm, der für eine knappe Stunde in die Haut des Weltstars Robbie Williams schlüpfte. Mit bekannten Hits wie „Angels“ oder „Let me entertain you“ sorgte er für ausgelassene Stimmung auf dem Festplatz.

Am Ende des Tages schienen alle Besucher sichtlich zufrieden. Ein Grund dafür war sicher auch das Wetter: Den ganzen Tag lang herrschte strahlender Sonnenschein. Auch für die Organisatoren war das neunte Sommerfest ein Erfolg. „Es hat alles gut geklappt und auch die Zusammenarbeit mit allen Partnern und den Fördervereinen ist gut gelaufen“, sagt Marianne Tuscher. Nach einer ersten abendlichen Zählung seien 2000 Besucher dabei gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen