zur Navigation springen
Lokales

24. Oktober 2017 | 07:45 Uhr

Stromfest mit "Irish Coffee"

vom

svz.de von
erstellt am 01.Sep.2010 | 08:10 Uhr

Warnemünde | Das 17. Stromfest wird am Wochenende im Rostocker Ostseebad mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. "Es ist eine Art Neuauflage nach der politischen Wende. Viele ältere Warnemünder, darunter auch meine Mutter, schwärmen von ihrer Jugendzeit, als die Fischer ihre Boote mit Lampions und Wimpeln schmückten, bevor sie zum Ende der Hauptsaison unter dem Beifall vieler Schaulustiger den Strom auf und ab schipperten", sagt Astrid Voß. Die Vorsitzende des Warnemünde-Vereins und vor allem die Mitglieder ihres Vorstandes haben gemeinsam mit der KVS-Agentur das Stromfest 2010 organisiert. "Und zwar in bewährter Weise, aber doch mit neuen Akzenten", erzählt die Vorsitzende.

Ein Kuchenbasar vor der Vogtei

So wird das Blasorchester Hansestadt Rostock am Sonnabend von 18.30 bis 20 Uhr vor der Vogtei spielen und damit das um 22 Uhr beginnende Feuerwerk nicht mehr musikalisch begleiten. Das obliegt in diesem September der Warnemünder Gruppe "Irish Coffee", die ab 21 Uhr auf einem auf dem Strom schwimmenden Kutter musiziert. "Wir haben auch keinen Aufruf an Bootsbesitzer erlassen, sich an der um 21.15 Uhr beginnenden Stromfahrt zu beteiligen. Allerdings freuen wir uns natürlich, wenn hierbei an Traditionen angeknüpft wird", sagt Astrid Voß.

Die Warnemünderin verweist auf ein buntes Veranstaltungsprogramm, das beispielsweise das Duo "The und Corinna" sowie "Charly" aus Warnemünde mitgestalten. Dabei sein werden "De Sundschipper", die Küsten-Countryband "Spill", das ukrainische Kinder- und Jugendtanzensemble "Ross" und die Gruppe "Squeezebox Teddy" mit Folk aus Irland. "Am Strand gibt es am Wochenende ein Drachenfest, während die Hochseeangler auf die Ostsee hinaus fahren, dem Fisch nachstellen und ihren Dorschkönig suchen. Diesen werden wir am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf dem Kutter Pasewalk küren. Mit dabei ist der Shantychor ,De Klaashahns", sagt die Vereinschefin.

Vor allem für Feinschmecker ist der traditionelle Kuchenbasar am Sonnabend ab 13 Uhr vor der Vogtei ein Muss. "Wir nehmen dort das Gebäck ab 12 Uhr an. Fakt ist, dass viele Hobbybäcker, darunter zahlreiche Mitglieder unseres Vereins, den Basar mitgestalten wollen. Der Erlös wird in die Finanzierung unserer Feste Stromerwachen Ende April, Sommerfest mit Niegem Umgang zur Warnemünder Woche Anfang Juli und Stromfest im September 2011 fließen", sagt Astrid Voß. Zudem gibt es Überlegungen, das zweite Wintervergnügen im Februar nach der tollen Premiere in diesem Jahr zu unterstützen. Immerhin waren Tausende Besucher begeistert von der Idee, in der kalten Jahreszeit an den verschneiten Strand einzuladen.

Aus dem Programm:

Freitag: Eröffnung der Meile Am Strom um 10 Uhr, 16.30 Uhr Shantychor „Luv un Lee“ vor der Vogtei;
Sonnabend: vor der Vogtei 11 Uhr irische Musik mit „Squeezebox Teddy“, 13 Uhr Kuchenbasar,15.30 Uhr Vorstellung des Tagessiegers der Meeresangler, 18.30 Uhr Blasorchester Hansestadt Rostock, 21 Uhr Irish Coffee singt auf einem Boot, 21.15 Uhr Start Stromfahrt, 22 Uhr Feuerwerk;
Sonntag: Leuchtturm 11 und 14.30 Uhr ukrainisches Kinder- und Jugendtanzensemble;
Sonnabend/Sonntag: Drachenfest

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen