zur Navigation springen

Verschmorte Leitung legte Server lahm : Stresstest im Stadthaus

vom

Wackelkontakt, Kurzschluss und Systemausfall - im Schweriner Stadthaus sind am Dienstag die Server ausgefallen. Am Mittwoch gibt es im Bürger-Büro und Dokumenten-Service Sonder-Öffnungszeiten.

svz.de von
erstellt am 21.Jun.2011 | 08:12 Uhr

Schwerin | Wackelkontakt, Kurzschluss und Systemausfall - im Schweriner Stadthaus und in mehreren kommunalen Unternehmen sind gestern die Server ausgefallen. Auch in einigen Haushalten in Krebsförden saßen die Bewohner im Dunkeln. Im Bürger-Büro und im Dokumenten-Service am Packhof in der Paulsstadt mussten Mitarbeiter hunderte Bürger wieder nach Hause schicken. Die Service-Kräfte konnten weder Personal- oder Bewohnerparkausweise ausstellen, noch Reisepass-Anträge entgegen nehmen. "Bei uns läuft alles über den Server", sagt die Leiterin vom Bürger-Büro, Ramona Klein. "Unsere Leitungen sind tot."

Schuld waren verschmorte Leitungen in einem Transformatoren-Haus, wie Matthias Effenberger, Geschäftsführer der kommunalen SIS GmbH, mitteilt. Der Trafo steht in Eckdrift im Stadtteil Krebsförden und nicht einmal die Netzgesellschaft hatte etwas bemerkt. Normalerweise schaltet der Trafo laut Effenberg bei fallendem Energiefluss auf Batteriebetrieb um und sorgt so für "ein organisiertes Herunterfahren der Server und Systeme". Doch ein Wackelkontakt sorgte dafür, dass genug Strom floss und die Schaltung nicht umsprang. Die Leitung schmorte und sorgte schließlich für einen Server-Totalausfall. In mehreren städtischen Unternehmen und im Stadthaus in der Paulsstadt saßen die Mitarbeiter vor dunklen Bildschirmen. "Nicht einmal unser Drucker funktionierte", sagt Ramona Klein. "Wir können nichts machen" Viele würden Verständnis zeigen wie die Schwerinerin Renate Rothmeier. Klar, es sei ärgerlich. "So sehr sind wir von der Technik abhängig", sagt Ramona Klein.

Erst gegen 10 Uhr wurde der Schaden laut Effenberg behoben und das Trafohaus ausgetauscht. Die Systeme wieder anzufahren dauerte bis in die Abendstunden. Ob Daten verloren gegangen seien, würden die Fachleute erst heute feststellen, so der Experte. "Ich gehe nicht davon aus. Wir sichern die Daten regelmäßig."

>> SONDER-ÖFFNUNGSZEITEN
Das Bürger-Büro und der Dokumenten-Service im Stadthaus, Am Packhof, haben am Mittwoch von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Telefonische Auskunft gibt es unter 545−1111.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen