Streckenverlauf für Plauer Parade steht

Quer durch das Plauer Stadtgebiet soll der Umzug gehen.
1 von 2
Quer durch das Plauer Stadtgebiet soll der Umzug gehen.

von
06. August 2010, 01:57 Uhr

Plau am See | "Die Strecke für den Festumzug steht", verkündet Plaus Bürgermeister Norbert Reier stolz. Damit ist ein wichtiger Programmpunkt der 775-Jahrfeier der Seestadt gesetzt: Von der Lindenstraße über die Bahnhofsstraße, Klitzingstraße, Schulstraße, Lange Straße und Große Burgstraße geht es weiter zur Dammstraße und über die Bergstraße bis hin zum Klüschenberg. Reichlich Umzugsteilnehmer gibt es auch schon. Vereine, Verbände und Unternehmen bringen sich ein, auf einen Kilometer Länge ist der Zug bereits angewachsen. "Bislang haben sich 56 Bilder für den Umzug ergeben", verkündet Koordinatorin Katrin Weber. "Ich rechne aber mit bis zu 90 Bildern. Es wird wohl Anmeldungen bis zur letzten Minute geben", sagt Reier.

Ob mit buntverziertem Themenwagen, Traktor oder zu Fuß - der Umzug am 4. September soll die vergangenen Jahrhunderte wieder lebendig werden lassen. Die Parade wird aber nicht nur von Historie, sondern auch von viel Fantasie geprägt sein. Viele Plauer und Freunde der Stadt leisten einen Beitrag dazu. Schon die kleinsten Seestädter wollen mitmachen. Die Kinder der Kita Villa Kunterbunt beispielsweise gestalten einen Festwagen frei nach dem Motto "Ich mach mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt": 15 kleine Pippi Langstrumpfs werden auf dem Kita-Hänger für Stimmung sorgen. Und auch die Villa Kunterbunt darf nicht fehlen. "Die Krippenkinder haben ein Papphaus gebaut. Das kommt in die Mitte des Hängers", sagt Kita-Leiterin Gerlinde Ziesak. Auch Pippis Pferd Kleiner Onkel und Affe Herr Nilsson sowie Tommy und Annika werden mit von der Partie sein. Doch nicht nur beim Festumzug wollen die Kita-Kinder sich einbringen. Schon wenige Tage zuvor, am 1. September, werden sie ihren großen Auftritt beim Kinderfest und Handwerkermarkt haben. Seit 247 Jahren wird in Plau bereits ein Kinderfest gefeiert. Es ist aus einem Dankesfest nach dem siebenjährigen Krieg hervorgegangen. "Seit vielen Jahren veranstalten wir das Kinderfest unter einem Motto", erklärt René Bühring, Ortsjugendpfleger der Stadt Plau. In diesem Jahr soll es beim Fest ganz handwerklich zugehen. Neben Spiel- und Bastelangeboten sollen Kinder hier handwerkliche Arbeiten selbst ausprobieren können. Bühring hofft dafür auf die Unterstützung der Handwerker Plaus und Umgebung. "Wer sich an dem Kinderfest beteiligt, braucht beim Handwerkermarkt keine Standgebühren zu bezahlen", gibt Bühring Interessenten einen zusätzlichen Ansporn. Der Handwerkermarkt soll am Nachmittag des 1. September mit vielfältigen Angeboten und einem Bühnenprogramm auf den Marktplatz locken.

Sich bei der 775-Jahrfeier einbringen möchte sich auch der Plauer Segelverein. Er organisiert den krönenden Abschluss der vielseitigen Plauer Festwoche mit einem glanzvollen Highlight auf dem Plauer See und der Elde. Hier soll am 5. September eine Lampinonfahrt stattfinden. "Es sollen soviele Boote wie möglich mitmachen, nicht nur Segler. Hauptsache sie sind mit Lampinons geschmückt", sagt Horst-Werner Frommer, Vorsitzender des Plauer Segelvereins.

Teilnehmer suchen auch nach wie vor die Koordinatorinnen Kerstin Weber und Martina Höppner für den Festumzug. Wer sich beteiligen möchte, kann sich unter den Nummer 038735/ 49418 oder 0174/ 1756062 bei ihnen melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen