zur Navigation springen
Lokales

21. November 2017 | 03:47 Uhr

Storch-Methusalem lebt in Rühstädt

vom

svz.de von
erstellt am 01.Jun.2010 | 07:59 Uhr

Rühstädt | Ein beringter Weißstorch hat im Storchendorf Rühstädt einen neuen Altersrekord aufgestellt: "Mit 24 Jahren ist er der älteste Brutvogel, der seit Beginn der jährlichen Ringablesungen in Rühstädt im Jahr 1983 hier entdeckt wurde", sagt Falk Schulz, ehrenamtlicher Nabu-Weißstorchbetreuer im Landkreis.

Es sei eine außergewöhnliche Geschichte, die es zu erzählen gilt. Allein dieses hohe Alter ist für einen Storch beachtlich. "Schätzungsweise werden nur zwei Prozent aller Störche 20 Jahre oder älter", so Schulz, der das durchschnittliche Lebensalter von Weißstörchen mit sieben bis acht Jahren angibt.

Das wahrscheinlich weibliche Tier mit der Ringnummer "Hiddensee B 3315" verfüge über eine äußerst robuste Gesundheit und gute Kondition. Mitteleuropäische Störche fliegen jährlich fast 10 000 Kilometer in ihre südafrikanischen Überwinterungsgebiete und im folgenden Frühjahr die gleiche Entfernung zurück. "Damit hätte die ehrwürdige Rühstädter Storchendame allein auf dem Zug etwa 480 000 Kilometer zurückgelegt." Bezogen auf den Erdumfang hätte "Hiddensee B 3315" die Erde zwölfmal umrundet.

Im Laufe der Jahre ist die Störchin mehrfach umgezogen, hat bisher auf sechs verschiedenen Horsten in Rühstädt gebrütet. Im Jahr 1994 nahm sie im Horst auf der Scheune von Magdalena Lillge Quartier. In späteren Jahren wechselte sie auf das Stalldach bei Familie Groschopf, zog weiter auf das Hausdach der Gaststätte Rosenhof und auf die Scheune der Familie Plätke.

Im vorigen Jahr besetzte sie einen Horst auf Schossners Scheune und brütet jetzt auf dem Scheunendach bei Ilse Stettin. Auch ihre Partner hat "Hiddensee B 3315" mehrfach gewechselt. "Mindestens vier konnten wir nachweisen."

Beringt wurde der Storch am 5. Juli 1986 als Jungvogel im 17 Kilometer entfernt von Rühstädt gelegenen Wentdorf auf dem Scheunendach der Familie Beneke. Der Beringer war Helmut Seeger aus Glöwen, der heute 87-jährig in Schwerin lebt. Seit 1994 wurde das Tier jährlich in Rühstädt kontrolliert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen