Stolz auf das Seepferdchen

Mutig wagten die Vier- bis Sechsjährigen von 'Rotkäppchen' mit Schwimmnudel und Matthias Zotke ihre ersten Schwimmversuche.
1 von 2
Mutig wagten die Vier- bis Sechsjährigen von "Rotkäppchen" mit Schwimmnudel und Matthias Zotke ihre ersten Schwimmversuche.

von
28. Juli 2010, 01:57 Uhr

Schwartow | Spätestens am Freitag ist unsere Region um einige stolze Eltern und Großeltern reicher, erklärt Matthias Zotke. Der Schwimmmeister ist davon überzeugt, dass seine Vorhersage eintrifft. Denn er arbeitet fleißig daran mit, dass am Freitagmittag einige Mädchen und Jungen zu Hause ihr Seepferdchen präsentieren können. Dabei handelt es sich um einen kleinen orange-weißen Aufnäher aus Stoff, der sozusagen beweist, dass die Kinder mindestens 25 Meter ohne Hilfe schwimmen können und in der Lage sind, im Wasser, das ihnen bis zur Schulter reicht, zu tauchen, um einen Gegenstand aufzuheben.

Ein Sprung ins kühle Nass komplettiert die Prüfung, die bestanden sein will, um das begehrte Seepferdchen zu erhalten, sagt Zotke und fügt hinzu, dass dieses allein im bisherigen Verlauf der diesjährigen Saison rund 80 Mal vergeben werden konnte. So viele Teilnehmer hatten in den vergangenen sechs Kursen im Naturerlebnisbad in Schwartow das Schwimmen gelernt.

Das wollen auch die 20 Kleinen von "Rotkäppchen". Mutig wagten sie mit Schwimmnudel und in Begleitung von Matthias Zotke den Schritt ins Wasser, wo sie sich bald sogar schon trauten, liegend mit ihren Beinen zu strampeln. Das macht ihr richtig gut, ermunterte sie Zotke, fleißig immer weiter zu üben.

Er und sein Kollege Fred Schütz wollen künftig noch stärker mit den Kindertagesstätten aus Boizenburg und Umgebung zusammen arbeiten und mit den Schwimmkursen zu mehr Sicherheit beitragen. Bei Annegret Müller und Michael Schilling stieß das Angebot auf offene Ohren. Die Kita-Leiterin und der Hauptgeschäftsführer des ASB-Ortsverbandes waren sofort einverstanden, die erste Einrichtung zu sein, die dieses Angebot annimmt. Bürgermeister Harald Jäschke hofft, dass auch alle anderen diesem Beispiel folgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen