Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Tiere in Not in Sternberg Bei verletzten Katzen nicht wegschauen

Von Roswitha Spöhr | 09.11.2021, 15:42 Uhr

Katze „Irmela“ wurde angefahren, Kater „Kevano“ hatte ein gebrochenes Hinterbein. Engagierte aus Sternberger und Umgebung päppeln diese und andere Vierbeiner in Pflegestellen wieder auf.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche